Eine Gruppe junger Mountainbikfahrer auf der Halde Norddeutschland.

Sparkassen-Trail eröffnet

Mitteilung des RVR

Jetzt heißt es "Downhill" von der Halde Norddeutschland: Der künstliche Berg in Neukirchen-Vluyn bietet Mountainbikern ein neues Ziel.

Heute (24. September) eröffneten der Regionalverband Ruhr (RVR) als Haldeneigentümer, die Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn e.V. als Betreiber, die Stadt und die Sparkasse am Niederrhein als Sponsor den neuen Sparkassen-Trail im Nordosten der Halde.

Der Trail fächert sich ab dem Haldentop in mehrere "Lines" in den Schwierigkeitsgraden leicht, mittel und schwer auf. Alle zusammen sind rund zwei Kilometer lang, der Höhenunterschied beträgt maximal 75 Meter.

Der Sparkassen-Trail richtet sich in erster Linie an Fans der Bergabfahrt, vor allem an Sportlerinnen und Sportler der Disziplinen Downhill- und Freeride. Dafür sind die Lines mit künstlichen Einbauten wie z.B. Anliegerkurven oder Sprunghügeln ausgestattet. Die leichten Lines eigenen sich jedoch auch für Touren- oder Trailbiker.

Alle Strecken sind markiert und auf Übersichtstafeln dargestellt, zusammen mit Informationen zur Nutzung des Sparkassen-Trail sowie der Verlauf der Auffahrtsrouten. Realisiert wurde der Sparkassen-Trail von der Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn e.V. in Kooperation mit dem RVR. Betrieb und Unterhaltung übernimmt der Verein.

Quelle: rvr.ruhr